Donnerstag, 6. November 2014

"The Holy Bible" - 20 Jahre Special Edition Box Set

Zum 20-jährigen Jubiläum der Veröffentlichung des Albums "The Holy Bible" veröffentlichen die Manic Street Preachers ein Box Set.




Ausstellung mit Fotos von Kevin Cummins

Der Fotograf Kevin Cummins hat die Manics von Anfang an fotografiert.

Ab jetzt zeigt er in einer Ausstellung in der Proud Gallery in Camden, London eine Auswahl seiner Fotos mit auch bisher unveröffentlichten Aufnahmen.


Freitag, 29. August 2014

20 Jahre "The Holy Bible" #THB20

Zum 20-jährigen Jubiläum der Veröffentlichung des 1994er Albums "The Holy Bible" schwelgen wir in Erinnerungen an deutsche Konzerte:


07.11.1994 - Frankfurt, Batschkapp:

Manic Street Preachers 1994 photo MSP1994_11_07_Frankfurt_setlist_zps7731b910.png



01.12.1994 - Hamburg, Zillo:

Manic Street Preachers 1994 photo MSP1994_12_01_Hamburg_setlist_zps77c7c466.png



02.12.1994 - Berlin, Huxley's Jr.:

Manic Street Preachers 1994 photo MSP1994_12_02_Berlin_setlist_zps73fdab7c.png



03.12.1994 - Köln, Kantine:

Manic Street Preachers 1994 photo MSP1994_12_03_Cologne_setlist_zps8f2aa3fa.png



04.12.1994 - München, Charterhalle:

Manic Street Preachers 1994 photo MSP1994_12_04_Munich_setlist_zps26467da7.png



Und als Bonus noch einige weitere Scans:

27.01.1994 - Southampton, Guildhall:

 photo MSP1994_01_27_Southampton_setlist_zps0c0af73b.png



31.01.1994 - Hull, University:

Manic Street Preachers 1994 photo MSP1994_01_31_Hullitinerary_zpsa4792809.png



30.07.1994 - T in the Park Festival:

Manic Street Preachers 1994 photo MSP1994_07_30_TinthePark_ticket_zps8820eaa8.png

Manic Street Preachers 1994 photo MSP1994_07_30_TinthePark_setlist_zps6467dcb8.png



26.09.1994 - Nancy, Centra Socio Cultural:

Manic Street Preachers 1994 photo MSP1994_09_26_Nancy_setlist_zps76e8f8e2.png



24.11.1994 - Amsterdam, Paradiso:

Manic Street Preachers 1994 photo MSP1994_11_24_Amsterdam_setlist_zps81b0ac91.png



20.12.1994 - London, Astoria:

Manic Street Preachers 1994 photo MSP1994_12_20_London_Astoria_setlist_zpsd74f0cc4.png



21.12.1994 - London, Astoria:

Manic Street Preachers 1994 photo MSP1994_12_21_London_Astoria_setlist_zpsc91fa2db.png

#ohmemories...

Sonntag, 24. August 2014

James für Guitarist-Magazine

Einer der Kommentare: "...if it turned out that JDB was God, I wouldn't be surprised. An unholy amount of talent in one little Welsh bloke."


Mittwoch, 13. August 2014

20 Jahre "The Holy Bible"

In der diesem Monat (29. August) jährt sich die Veröffentlichung des Albums 
"The Holy Bible" der Manic Street Preachers zum 20. Mal. 
Heute wird das Album in Großbritannien als Meisterwerk gefeiert, auch wenn es damals kein großer komerzieller Erfolg war. Die deutschen Kritiker waren 1994 geteilter Meinung, zu groß waren noch die Vorurteile gegen den "Hype" aus "England". Aber es ist hier heutzutage ja nicht anders.

Hier eine Auswahl Albumkritiken:







Mittwoch, 9. Juli 2014

Das "Futurology"-Cover wurde in Kassel fotografiert

Im Artikel der Hessisch-Niedersächsischen Allgemeine erfahren wir, dass das Cover des neuen Manics-Albums in Kassel, im Staatspark Karlsaue aufgenommen wurde.

"(...) Die Fotos stammen aus dem Buch „Feminist“, für das Val sich in 80 Frauenrollen selbst abgelichtet hat. Ursprünglich wollten die Manic Street Preachers das Bild, das Val mit blonder Perücke und gelben Handschuhen in der Fleischerei Burghardt in Kassels Vorderem Westen zeigt. Die 43-Jährige hatte es aber bereits an das Frauenfilmfestival Dortmund/Köln verkauft. Deshalb hat es nun die Karlsaue aufs Cover geschafft.
Val hat das Bild vor zweieinhalb Jahren an einem klirrend kalten Wintertag aufgenommen. Bei minus 19 Grad stellte sie sich mit einem faltbaren Raumschiff ihrer Kinder auf einen Eisblock und lichtete sich 200 Mal selbst ab - bis alles perfekt aussah. Am Ende war die Laptop-Tastatur eingefroren. (...)"

Vollständiger Artikel hier: 

Glückwunsch, Deutsche Fußball-Nationalmannschaft, zum 7:1!

Kürzlich hat Simon Price (Journalist und Autor der Manics-Biografie "Everything") einen neuen Text für "Motorcycle Emptiness" aus Namen deutscher Fußballer entworfen. Zachery Stephenson hat den Song aufgenommen. Hier ist das Video, zur Feier des Tages. ;-)


Freitag, 4. Juli 2014

Donnerstag, 3. Juli 2014

Kauft jemand noch gedruckte Musikpresse? - Hier lesen, ob es sich diesmal lohnt.

Musikexpress , Juli 2014
In der Bewertungsübersicht der Redaktion erhält das Album zwischen zwei und vier Sterne.

Der Autor der Albumkritik Reiner Reitsamer gibt 2 von 6 Sternen ( = "uninteressant").
"(...) Seinen Titel trägt das Album übrigens zu Unrecht: Als "futuristisch" wären die leblosen Synthies und Beats, die fast jeden Song ruinieren, nicht einmal in den Achzigern durchgegangen."

P.S. Im Magazin gibt es noch zwei Seiten "Blind Date" mit James. Er muss Songs erkennen/erraten.



Rolling Stone, Juli 2014 
Uwe Kopf mag das Album und gibt 4 Sterne ("formidabel") von 5.
"(...) das Majestätische der Preachers zeigt sich wie üblich besonders in der Tonart D-Dur, sie erinnern dann an Mozart und seine "Prager Sinfonie". (...)"

Das Album steigt neu auf Platz 16 der Autoren-Charts ein.


Classic Rock, Juli/August 2014
Henning Richter schreibt relativ wenig, aber vergibt das "Prädikat: kämpferisch & aufregend" mit 8 von 10 Punkten.

Zusätzlich noch eine halbe Seite Bericht (und eine halbe Seite Foto).


Visions, Juli 2014
Interview mit James Dean Bradfield 

"Futurologie" - deutsche Stimmen im WWW

Plattentests.de hat "Futurology" zum Album der Woche gekürt.
"(...)Der einzige Maßstab, nach dem sich die Waliser richten, ist die Qualität. Und die ist auf "Futurology" so hoch wie seit mindestens fünf Jahren nicht mehr."

 Im dazugehörigen Forum werden die bisher veröffentlichten Songs aber kontrovers diskutiert.
"Love 'em or hate 'em" - in Deutschland hat der Spruch noch Bestand. In GB werden die Manics inzwischen scheinbar ja von jedem geliebt! ;-)


Weitere Online-Stimmen:

Weser-Kurier, 27.06.2014: Für Europa!
"(...) "Europe had a language problem / The German roads / They gave me vision / I've seen the future it's not written" heißt es in "Europa Geht Durch Mich", dessen deutschen Passagen die Schauspielerin Nina Hoss singt. Das mag schwarz auf weiß alles erst mal ganz schön verrückt erscheinen. Doch so frisch und voller Dringlichkeit klangen die Manic Street Preachers tatsächlich lange nicht mehr."

Weser-Kurier: Interview mit James Dean Bradfield


Berliner Zeitung, 03.07.2014: Die Deutschen und ihr Wahrnehmungsproblem
(Interview mit James Dean Bradfield)
"(...) Berlin ist eine der deutschen Städte, wo du Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft sehen kannst – alles fügt sich hier leger zusammen. Visuell sowieso. Aber auch gefühlsmäßig ist Deutschland ein Land, das sich selbst gut kennt und trotzdem keine Angst vor Veränderungen hat und in Richtung Zukunft geht! Das ist für uns Briten nicht selbstverständlich. (...)"


Laut.de vergibt 4 von 5 Sternen: An allen Ecken und Enden klappert, schnarrt und grawungelt es.
"Kleiner Ausblick in die Zukunft gefällig? Aber gerne: Die Manic Street Preachers werden mit ihrem zwölften Album nicht dafür sorgen, dass plötzlich zehntausende von neuen Hörern zu ihnen finden. Offene Fans, die den Weg der Waliser bis hierhin mitgegangen sind, werden die Platte mögen, weil sie erneut experimentell und spielfreudig ist. Engstirnigere Zeitgenossen werden weiterhin Richey Edwards und dessen selbstzerstörerischer Düsternis hinterhertrauern und den Einzug von Popelementen in den Manics-Kosmos verfluchen. (...)"

Dienstag, 1. Juli 2014

"Futurology" - Pressestimmen

Am kommenden Freitag, den 4. Juli 2014 erscheint das neue Album "Futurology" der Manic Street Preachers.

Während das Album in Großbritannien fast nur sehr positive Kritiken erhält, ist die deutschsprachige Presse nicht ganz überzeugt. Also ist alles wie immer.

Spiegel Online, 01.07.2014: Neue CDs
"(...) Kaum ein Jahr ist seit dem letzten, eher introvertierten Album "Rewind The Film" vergangen, schon sind die ewig sozialromantisch motivierten Waliser wieder da, diesmal mit einer ungleich lauteren, sehr sperrigen Platte, die Postpunk, Krautrock und den New-Romantic-Sound der frühen Achtziger zu einer Ode an das völkerverbindende Versprechen Europa formuliert. Den Satz lassen Sie jetzt erstmal sacken. Und ja, klingt genauso irre, wie es in der Beschreibung wirkt. (...)"

WAZ, 01.07.2014 : Auf Bowies Spuren - Das Berlin-Album der Manic Street Preachers
Die sanfte, melodieselige Folkpop-Platte "Rewind The Film" aus dem vorigen Herbst war nur ein Vorgeschmack, die Ruhe vor dem Sturm. Gerade mal neun Monate später veröffentlichen die Manic Street Preachers ein kraftvolles, lautes Ausrufezeichen von Album.

Auf Bowies Spuren - Das Berlin-Album der Manic Street Preachers | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/kultur/musik/auf-bowies-spuren-das-berlin-album-der-manic-street-preachers-id9544878.html#plx1571604089
"Die sanfte, melodieselige Folkpop-Platte "Rewind The Film" aus dem vorigen Herbst war nur ein Vorgeschmack, die Ruhe vor dem Sturm. Gerade mal neun Monate später veröffentlichen die Manic Street Preachers ein kraftvolles, lautes Ausrufezeichen von Album. (...)"

Die Welt, 01.07.2014: Drei britische Sozialisten entdecken Berlin
"(...) Dass die Band in ihrer Spätphase sehr wohl noch im Stande ist, tolle Platten aufzunehmen, hat "Rewind The Film" bewiesen. Alles, was ihr fehlt, ist der Mut zur Ruhe. Und der Wille, die Vergangenheit ruhen zu lassen."

NWZ Online, 01.07.2014: Manic Street Preachers singen sich durch Europa
"(...) Hier teilt sich James Dean Bradfield - als Sänger/Leadgitarrist wieder in Hochform und längst einer der ganz Großen seiner Zunft - das Rampenlicht mit Green Gartside von Scritti Politti, der seine typisch seidenweich-androgynen Vocals beisteuert. Schon auf dem herausragenden Vorgängeralbum „Rewind The Film“ hatten die Manic Street Preachers mit Richard Hawley, Lucy Rose und Cate Le Bon gleich mehrere Gastsänger präsentiert - „Futurology“ gewinnt durch die sehr unterschiedlichen Stimmen ebenfalls an Reiz. (...)"

Laut.de, 30.06.2014: "Wir machen Urlaub in Deutschland" - Interview mit Nicky Wire
Hallo Nicky. Wie läuft die Tour bisher, seid ihr zufrieden?
"Ja, aber es ist körperlich schon sehr fordernd. Ich will mich sicher nicht beschweren. Du vergisst dein Alter oft, dein Körper allerdings nicht. Naja. Berlin war fantastisch. München auch, und das war nicht immer der Fall. Vielleicht hat es damit zu tun, dass Bayern gerade das Pokalfinale gewonnen hat. Es war dieser Samstagabend."


Sonntag, 18. Mai 2014

Jetzt mit Video! Under Kitchen - Schule covert "If you tolerate this..."

Die Schulband "Under Kitchen" der Singbergschule Wölfersheim, eine "kooperative Gesamtschule mit Förderstufe und Schule mit Schwerpunkt Musik", hat den Song "If you tolerate this..." aufgenommen.  

"Der Refrain wurde in mehreren Sprachen eingesungen, um die Botschaft von „If you tolerate this“ noch zu unterstützen."
Hier kann man mehr darüber lesen!

Und hier das Video:


Dienstag, 13. Mai 2014

Prost! - Artikel bei Whiskey Soda

"Fleißig, fleißig, fast manisch fleißig sind die Manic Street Preachers und kündigen nach 'Rewind The Film' vom September vergangenen Jahres bereits das nächste neue Album an. Am 4. Juli erscheint es unter dem Titel 'Futurology'.  (...)"

www.whiskey-soda.de


Montag, 5. Mai 2014

"Motorcycle Emptiness" Cover: The Black Sheep

Die Kölner Band The Black Sheep hat auf ihrem neuesten Album "Politics" den Manics-Song "Motorcycle Emptiness" gecovert.
 

Hier kann man reinhören oder den Song kaufen:

Amazon.de

itunes.de

musicload.de






Donnerstag, 1. Mai 2014

Promotion in Deutschland

Da www.manics.de keine Verbindungen zu Management oder Plattenfirma hat, und auch tagsüber nicht im Netz ist, gibt's die Infos immer erst nachträglich:

Zur Zeit befindet/befand sich James Dean Bradfield wohl auf Promotour in Berlin.

Auf FluxFM gab es heute am Nachmittag ein Interview.

James Dean Bradfield bei tape.tv

tape.tv twitterte über ein Interview mit James.

Das Video wird wohl auf http://www.tape.tv/ gestellt werden. Vielleicht wird es im Blog angekündigt.
Derzeit kann man auf der Website schon viele Videos der Band ansehen.



Dienstag, 29. April 2014

Deutschsprachige Artikel im Web

"In UK ist die Veröffentlichung für den 7. Juli geplant, in Deutschland wird die neue Manic Street Preachers-Platte möglicherweise bereits am 4. oder eine Woche später am 11. Juli erscheinen. Die Ankündigung kommt nicht als Überraschung. So hatten James Dean Bradfield, Nicky Wire und Sean Moore bereits im vergangenen Jahr erwähnt, dass sie ihrem akustischen 2013-er Album "Rewind The Film" einen weiteren Longplayer folgen lassen würden, der weitaus lauter und rockiger ausfallen würde. (...)"

Weiter im Artikel gibt's ein Interview mit Nicky Wire.

Quelle: Ampya

Montag, 28. April 2014

"Walk Me To The Bridge" - das neue Video

Seit heute morgen ist es offiziell: die neue Single der Manic Street Preachers heißt "Walk Me To The Bridge"

Das Video dazu wurde in Berlin gedreht und lehnt sich etwas an den Film "Lola Rennt" an. Schauspielerin Christina Siemoneit rennt im  Video durch Berlin.

Regie führte Kieran Evans, der schon die Videos der letzten Alben gedreht hatte.

 Die GEMA lässt uns in Deutschland das Video über die offiziellen Kanäle leider nicht sehen, aber hier ist dennoch der Youtube-Link.

Hier gibt es keine Beschränkung: Video bei www.walesonline.co.uk


Sonntag, 20. April 2014

Gerade entdeckt: Singbergschule nahm Manics-Song auf

Die Schulband "Under Kitchen" der Singbergschule Wölfersheim, eine "kooperative Gesamtschule mit Förderstufe und Schule mit Schwerpunkt Musik", hat den Song "If you tolerate this..." aufgenommen.  

"Der Refrain wurde in mehreren Sprachen eingesungen, um die Botschaft von „If you tolerate this“ noch zu unterstützen."
Hier kann man mehr darüber lesen!

Supports in Deutschland

In Berlin am 15. Mai wird die Musikerin Nessi als Vorband der Manic Street Preachers spielen. Dies bestätigt sie auf ihrer Facebook-Site.

In München am 17. Mai spielt die Indie und Elektroband Abby.

Der Support für die weiteren Konzerte (20.05. Frankfurt und 21.05. Köln) sind Public Service Broadcasting aus London.

Neue Single am Ostermontag?

Weder auf der offiziellen Website der Manics noch auf ihrem Twitter wurde es bereits angekündigt, aber im Internet schwirren die Gerüchte, dass am Montag, den 21. April 2014 die neue Single der Manic Street Preachers, "Walk me to the bridge" veröffentlicht werden soll.

Wie wir schon getwittert haben, gibt es Infos zur Produktion des Videos, das in Berlin gedreht worden sei. Das twitterte Regisseur Kieran Evans ebenfalls schon vor einiger Zeit.

Produktions-Infos

Die Single ist die erste Auskopplung aus dem neuen Album "Futurology", das laut Amazon  am 23. Juni 2014 erscheinen wird.

Bei ihren UK-Konzerten spielten die Manics bereits drei ihrer neuen Songs.

Futurology:


Europa Geht Durch Mich:


Let's Go To War:


Montag, 14. April 2014

Festival-Termine (aktualisiert)

02. Juni 2014 - Idro Festival, Bologna, Italien

27. bis 29. Juni 2014 Glastonbury Festival, England


11 - 13. Juli 2014 - T in the Park Festival, Schottland


17. bis 20. Juli 2014 - Benicassim Festival, Spanien


25.-27. Juli 2014 - Fuji Rock Festival, Japan


16. und 17. August 2014 - V-Festival, Hylands Park, Chelmsford und Weston Park, Staffordshire, England


11. bis 18. August 2014 - Sziget Festival, Budapest, Ungarn

Dienstag, 4. März 2014

Festival-Termine (aktualisiert)

02. Juni 2014 - Idro Festival, Bologna, Italien

11 - 13. Juli 2014 - T in the Park Festival, Schottland

17. bis 20. Juli 2014 - Benicassim Festival, Spanien

25.-27. Juli 2014 - Fuji Rock Festival, Japan

16. und 17. August 2014 - V-Festival, Hylands Park, Chelmsford und Weston Park, Staffordshire, England


Dienstag, 25. Februar 2014

Die ersten Festival-Termine

In den letzten Tagen wurden folgende Auftritte der Manics bei Festivals im Sommer bestätigt:

Spanien: Benicassim Festival (17. bis 20. Juli 2014)

Schottland: T in the Park Festival (11. bis 13. Juli 2014) 

Die genauen Termine sind noch nicht festgelegt.

Dienstag, 28. Januar 2014

Europa-Tour 2014: Konzerte in Tschechien und den Niederlanden

14. Mai 2014 -  Prag, Lucerna, Tschechische Republik

24. Mai 2014 - Eindhoven, Effenaar, Niederlande

26. Mai 2014 - Amsterdam, Paradiso, Niederlande

Montag, 27. Januar 2014

Sonntag, 26. Januar 2014

Deutschsprachige Artikel Online

Regiomusik, 24.01.2014

Regioactive, 27.01.2014

nochmal Regioactive 

Europa Tour 2014 - aktuelle Daten

Die aktuell veröffentlichen Daten der Europatour der Manic Street Preachers sind folgende:


11. Mai -  Stockholm, Berns, Schweden

15. Mai – Berlin, Huxleys Neue Welt, Deutschland

17. Mai – München, Backstage Werk, Deutschland

20. Mai – Frankfurt, Gibson, Deutschland

21. Mai – Köln, Live Music Hall, Deutschland

23. Mai – Paris, Bataclan, Frankreich

27. Mai – Brüssel, Ancienne Belgique, Belgien

Tourdaten für Deutschland

Gestern begann der Vorverkauf für die Konzerte in Deutschland:

15. Mai – Berlin, Huxleys Neue Welt

17 Mai – München, Backstage Werk

20 Mai – Frankfurt, Gibson

21 Mai – Köln, Live Music Hall